Entwicklung an der Tankstelle (3) Rohöl und Diesel im Vergleich

Jahresanfangszeit ist auch immer wieder Statistikzeit.

Wie bereits hier und hier beschrieben gibt es heute mal ein kurzes Update, wie sich der Dieselpreis im Jahr 2011 so entwickelt hat. Und das auch noch im Vergleich zum Rohölpreis und dem Euro/US-Dollar Kurs.

Zu beachten ist dabei, dass die Diesel-Preise größtenteils an einem Montag realisiert wurden – bis auf ein oder zwei kleine Ausreißer, wo ich mal mitten in der Woche tanken musste. Im Schnitt ist es am Dienstag ca. 8-14 Cent teurer. Daten zu Super oder E10 Benzin liegen mir leider nicht in der Masse vor, als dass ich sie in die Diagramme einbauen hätte können.

Das Barrel Rohöl schwankte zwischen 88,99 und 120,91 USD (maximal 31,92 Abweichung), der Euro lag zwischen 1,29 und 1,49 USD (maximal 0,2 Abweichung) und der Diesel kostete mindestens 1,26 Euro und maximal 1,50 Euro (maximal 0,24 Steigerung). Zum Vergleich: In 2010 lag das Rohöl zwischen 66,84 und 90,73 USD (23,89), der Euro tummelte sich im Bereich von 1,19 bis 1,46 USD (0,27) und für Diesel musst man zwischen 1,06 und 1,27 Euro bezahlen (0,21)

Hier also die Entwicklung im Jahr 2011.

Und hier ab 2006.

Und für alle Historiker unter den Lesern auch noch ab 2003.

Ein Klick auf die jeweilige Grafik vergrößert sie.

Datenbasis sind einerseits selbst gesammelte Kraftstoffpreise an größtenteils Lippischen Tankstellen sowie die offizielle Preistafel der OPEC und der Euro/US-Dollar Kurs der Deutschen Bundesbank.

Dieser Beitrag wurde unter Straßenschlacht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.