Herr Rod Thompson von Kenia

Heute erreichte mich folgende Email mit einem Hilferuf aus Kenia. Auch wenn es dieses Mal kein Prinz sondern nur ein Ex-Minister ist bin ich fast bereit, ihm zu helfen.

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Thompson [mailto:rodthompson1@sify.com]
Gesendet: Montag, 23. November 2009 14:04
An: undisclosed-recipients:
Betreff: Investition Antrag

Sehr Geehrter,

Mein Name ist Herr Rod Thompson von Kenia,Ich habe Ihre Anzeige im Internet gelesen. Ich arbeite schon seit vielen Jahren hier in Kenia in einem Hotel. Ich komme geburtig aus Deutschland. Ein bekannter Gast, ein Ex-Minister, mochte in Deutscchland Geld investieren. Er bat mich ihm zu helfen da  ich Deutsch spreche.

Ich frage hiermit in seinem Namen ob Sie daran interessiert waren, wenn der Minsiter sein Geld in Ihr Unternehmen investiert, als stiller Teilhaber.Er mochte 10.8 Millionen US$ in bar ins Land bringen. Auf Grund seiner hohen Position darf von diesem Geschaft nichts an die Offentlichkeit dringen.

Ich bitte Sie diese Angelegenheit streng vertraulich zu behandeln. Es ware ein Skandel, wenn in Kenias bekannt wurde das ein Minister sein Geld ins Ausland bringt. Fur Ihr vertrauen gibt der Minister Ihnen 30% von den 10.8 Millionen US$ und ich bekomme auch 10% von 10.8 Millionen US$. Bitte setzen Sie sich mit mir in Verbindung um den Kontakt zum Minister herzustellen. Das Geld wir in bar nach Europa gebracht und ausgezahlt.

Ich werden dann auch extra nach Europa reisen um meinen Anteil abzuholen.

Die Kosten die in diesem Geschaft entstehen werden durch Sie und mich geteilt und sofort von der Provision abgezogen. Wenn Sie interessiert sind, dann antworten Sie mir bitte so schnell wie moglich.Ich bitte um Ihr Vertraue und um 100% Diskretion.
Falls dies fuer Sie von Interesse sein sollte,wuerde ich Sie bitten mit uns in Kontakt zu treten. Zu diesem Zwecke senden Sie mir bitte Ihre Persц nliichen Daten wie Voll Namen, Adresse Telefon-,und Fax nummer ihre vertrauliche E-mail Adresse, damit ich Ihnen die relevanten Details dieser Offerte zukommen lassen kann:

rodthompson50@aim.com

Mit freundlichen GrьЯen,
Herr Rod Thompson

Aber ich glaube, die Millionen kann ich abschreiben, jetzt wo ich mich nicht an die geforderte 100%ige Diskretion gehalten habe. So ein Mist!

Dieser Beitrag wurde unter Belangloses abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Herr Rod Thompson von Kenia

  1. Andreas sagt:

    Hää, das Angebot hab ich auch bekommen???? Also ich werd das wohl annehmen, wenn keiner mehr für mein Unternehmen bietet! Ich gehe heute schon nicht mehr zur Arbeit… wird doch klappen, oder?

    siehe auch:
    http://aufdenklippen.de/blog/2009/11/23/108-mio-investment-in-www-aufdenklippen-de/

  2. dennis sagt:

    toll ich hab die e-mail auch bekommen und ich bin minderjährig leite gar kein unternehmen und habe keine ahnung wer rod tompson ist

  3. Tanja sagt:

    Bitte, welche Anzeigen haben wir denn alle im Internet veröffentlicht?
    Für wie dumm halten die einen eigentlich?
    FINGER WEG und EMAIL SOFORT LÖSCHEN!

  4. paul sagt:

    schade ,ich dachte ich wäre der einzige^^

  5. Burghardt Gottschlich sagt:

    Und ich habe schon angefangen das viele Geld auszugeben. Und nun muß ich erfahren das Ihr auch alle mein Geld bekommen sollt. Aber nun mal im Ernst, kann eine Anzeige da was bringen? Ich kann es aber nicht glauben. den sicher fallen da der eine oder andere rein, und erhoffen sich da was von.
    Ach ja, ich habe die Mail heute bekommen, der Herr ist ganz schön fleisig das er uns allen schreiben kann.

  6. bob sagt:

    Hm. Mich würde aber echt interessieren, was hinter dieser Mail steckt. Versucht man Mailadressen auszuspähen, oder was bringt das? Zum Spaß verschickt das unser „Rod Thompson“ doch bestimmt nicht:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.