Unitymedia wird amerikanisch

Wie u.a. die Wirtschaftswoche am Wochenende berichtet, steht der Verkauf von Unitymedia für 3,65 Mrd. Euro an Liberty Media kurz bevor. Es müssen noch kartellrechliche Fragen geklärt werden, aber das wird wohl auf europäischer Ebene gemacht, die deutschen Kartellbehörden sind da wohl eine Nummer zu klein für.

Jetzt frage ich mich, wie es mit Unitymedia wohl in Zukunft weitergehen wird. Die Leistungen halte ich ja immer noch für grundsolide und OK – die Abwicklung und der Kundenservice lässt zu wünschen übrig. Und die penetrante, allgegenwärtige Werbung ist unter aller Sau.

Bleibt wohl nur, abzuwarten und Tee zu trinken.

Dieser Beitrag wurde unter Internetz, Televisionäres abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.