Komplexe Mehrstimmen Stimmzettel

Zur Bürgerschaftswahl in Hamburg im Jahr 2008 wurde ein neues Wahlverfahren eingeführt. Jeder Bürger hatte 12 Stimmen, die er entweder kumulieren oder panaschieren konnte. Der Slogan der Stadt, gerichtet an die Bürger war Wirf Deine Stimme nicht weg. Jetzt ratet mal, welche Behältnisse als Wahlurnen fungiert haben … Ein Bericht des Satiremagazins NDR Extra-3 hat es auf den Punkt gebracht.

Dieser Beitrag wurde unter Politisches abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.