Ellenbogen-Gesellschaft

Heute haben wir einen kleinen Ausflug nach Kampen und List gemacht. Anschließend waren wir am nördlichsten Ende von Sylt, dem Ellenbogen. Für lockere 5 Euro Maut konnten wir die Schlagloch-Strecke mit dem Auto zurücklegen.

Heimatverbunden wie ich nun mal bin …

Etwas Werbung musste natürlich auch sein.

Abends gab es dann noch einen hübschen Sonnenuntergang am Strand von Westerland.

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ellenbogen-Gesellschaft

  1. Andreas sagt:

    Schreib in Wenningstedt mal http://www.aufdenklippen.de/blog in den Sand und in Kampen bitte „Ich bin Lipper … Reich wird man nicht durchs Geldausgeben…!

  2. stucki sagt:

    haha, schleichwerbung im urlaub =)

    wünsche euch noch schöne tage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.