Tödlicher Unfall auf der B66 am 30.03.2010

Wie die LZ heute berichtet, passierte gestern Morgen ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 66 zwischen Ortsausgang Helpup und Scherenkrug. Auch die Verkehrsmeldungen im Radio am gestrigen Dienstag wiesen auf den Unfall und die Sperrung der Straße hin.

Kurz nach 7 Uhr versuchte ein 18jähriger Audi-Fahrer in einer leichten, überschaubaren Rechtskurve ca. 400 Meter vor dem Scherenkrug einen Mercedes Sprinter zu überholen. Dabei kam ihm plötzlich der Citroën eines 29jährigen aus Steinfurt entgegen. Der 18jährige versuchte nach rechts auszuweichen, verlor dabei aber die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich anschließend quer stellte und vom Citroën getroffen wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi A3 in zwei Teile zerborsten.

Der 18jährige Fahrer des Audi aus Lage wurde dabei aus dem Wagen geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle.

Mit einem Rettungshubschrauber wurde der schwerverletzte 29jährige Citroën Fahrer in eine Bielefelder Klinik gebracht.

Bis 10:45 Uhr war die Straße komplett gesperrt, so dass sich lange Staus bildeten. Die Polizei bittet weitere Augenzeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 0 52 22 / 9 81 80 beim Verkehrskommissariat in Bad Salzuflen zu melden.

Auch der Vlothoer Anzeiger berichtet.

Pressemitteilung der Polizei Lippe.

Dieser Beitrag wurde unter Straßenschlacht abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Tödlicher Unfall auf der B66 am 30.03.2010

  1. jau, hab den großeinsatz schon gehört morgens, als ich zur arbeit wollte hab ikn scherenkrug lieber umfahren..

    aber ganz erlich, wie kann man als 18jähriger anfänger es so übertreiben, das geht bei mir nicht rein..mitleid habe ich nur mit dem citroen fahrer!

    ich hoffe er schaffts.

    gruß aus ubbsen!

  2. Buhr sagt:

    Man sollte vorsichtig sein mit äußerungen die noch nicht belegt sind
    er hatte keine zu hohe Geschwindigkeit und überholen ist auch erlaubt
    Also sollte mann lieber seine Fresse halten, wer weiß ob der citroen Fahrer nicht auch eine Mitschuld trägt
    Oder bist du Arsch Gott und weißt mehr als die Polizei bisher
    Solche Idioten wie dich sollte gleich der Schlag treffen schade das man dich nicht mal in die Finger bekommt

  3. Buhr sagt:

    Hallo
    wenn mein Beitrag nicht freigeschaltet wird erwarten wir das dieser Dumme Kommentar gelöscht wird mutmaßungen ohne von irgendwas Kenntnis zu haben und sich ein Urteil über einen Toten zu bilden ist das allerletze, zumal noch garnichts geklärt ist
    Ich verstehe auch nicht wie ein Kommentar von so einem Idioten überhaupt veröffentlicht wird

  4. Hantke sagt:

    Ich gebe Buhr da voll und ganz recht…. keiner weiß genau wie es passiert ist… es kann jedem passieren…

  5. Jonny sagt:

    Komm zwar sehr spät abe rich kannte den 18 jährigen….. und du spasti da oben knnast mal die fresse halten :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.