E10 und kein Ende

Überall wird davon berichtet, wie der kleine Deutsche Autofahrer sich gegen die großen bösen Ölmultis zur Wehr setzt, weil er keinen Biosprit E10 tanken will. Und wie die Mineralölwirtschaft den Bestandschutz im Gesetz ausgehebelt hat, weil er nun auch weiterhin eine E5 Spritsorte anbieten muss – sich aber leider dazu durchgerungen hat nur noch „E5 Super Plus“ anzubieten, das jedoch als „E5 Super“ zu etikettieren (zum Super Plus Preis natürlich).

Mich würde mal interessieren, ob es nicht doch den ein oder anderen gibt, der das Abenteuer gewagt hat, und schon ein paar hundert Kilometer mit E10 im Tank unterwegs ist. Wie hat man sich informiert, ob das eigene Auto den Bio-Saft auch wirklich verträgt? Wo hat man getankt, wurde man dabei schief angeguckt? Was hat der Liter gekostet, wie sind die bisherigen Erfahrungen in Bezug auf Leistung und Verbrauch?

Über Infos in den Kommentaren würde ich mich freuen!

Dieser Beitrag wurde unter Straßenschlacht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.