R.I.P. 530dA

Heute war es soweit. Nachdem am letzten Freitag auf der Rückfahrt von Hannover ein irgendwie komisches Geräusch aus dem Motorraum erklang, wurde mein kleiner Büffel am Samstag in die Klinik gebracht. Heute stand nach langer Fehlersuche endgültig fest, dass die Notoperation leider nichts mehr genützt hat. Irgend ein Metallteil hat seinen Weg in einen der Zylinder gefunden und dort neben dem Ventil auch die Zylinderwand und den Kolben durchschlagen. Mit anderen Worten nicht (mit wirschaftlich gerechfertigtem Aufwand) mehr zu reparieren.

Vom 20.09.2002 bis zum 10.09.2010 waren wir ein Paar.

Hier der Rückblick auf frühere, bessere Zeiten …

Dieser Beitrag wurde unter Straßenschlacht abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu R.I.P. 530dA

  1. Andreas sagt:

    Oh mein Gott, herzliches Beileid, und nu?

  2. Daniel sagt:

    Wir fühlen alle mit dir! Niemand von uns weiß so ganz genau, wann es ihn erwischen könnte. Herzliches Beileid!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.