Ich bin der Maddin, ne?

Bei Schlag den Raab hat gestern der 24jährige Pharmazie-Praktikant Hans-Martin Schulze aus Oldenburg die 500.000 Euro gewonnen, nachdem er Stefan Raab nach nervernaufreibenden 15 Spielen schlußendlich doch geschlagen hat. Das Publikum war schon früh gegen ihn und hat das auch sehr deutlich zum Ausdruck gebracht. Mehr dazu im Fernsehblog.

Hier noch kurz ein Interview mit dem Gewinner, kurz nach der Sendung.

Raab-Bezwinger Hans-Martin: „Ich bin zum Siegen gekommen, nicht zum Freunde gewinnen“

Es war ein Novum bei „Schlag den Raab“: Erstmals hatte Stefan Raabs Herausforderer nicht nur den Entertainer gegen sich, sondern auch die Mehrzahl der Gäste im Publikum. Hans-Martin aus Oldenburg, frischer Halb-Millionär, zeigt sich im Interview ungerührt:  „Ich bin hierhin gekommen, um das Geld zu gewinnen und nicht neue Freunde“, erzählt er nach seinem Sieg über Stefan Raab.

Herzlichen Glückwunsch, sie haben eben Stefan Raab geschlagen. Ab wann waren sie sich sicher, als Sieger aus der Show zu gehen?

Schon bevor es losging. Ich dachte eigentlich, ich schlage ihn nach 12 oder 13 Spielen. Dann ist leider doch ein wenig knapp geworden. Stefan Raab ist doch besser, als ich dachte.

Stefan Raab hatte vorher erst fünfmal überhaupt verloren. Sie waren tatsächlich so siegessicher?

Ich bin fast 20 Jahre jünger als Stefan Raab. Ich bin sportlicher und geistig fit. Ich habe einen IQ von 143. Ich war mir sicher, dass ich ihm auf allen Gebieten überlegen bin.

Sie haben sogar versucht, Stefan Raab mit flapsigen Sprüchen zu verunsichern …

Ich wollte Stefan unterbuttern, so wie er das mit den Kandidaten gerne macht.

Das Publikum hatten sie dadurch schnell gegen sich. Sie wurden am Ende sogar ausgebuht.

Damit musste ich rechnen. Aber Buh-Rufe pushen mich nur. Das nehme ich sportlich. Ich bin auch nicht hierhin gekommen, um neue Freunde zu gewinnen, sondern das Geld.

Es sah lange nicht danach aus, dass sie gewinnen würden. Als Hobbyfußballer muss sie doch gerade die Niederlage im Fußball-Duell wurmen …

Dafür schäme ich mich wirklich. Da werde ich mir von meinen Jungs im Verein noch einiges anhören müssen. Das war echt bitter. Aber am Ende hat’s auch ohne die Punkte gereicht.

Sie haben 500.000 Euro gewonnen. Was haben sie mit dem Gewinn vor?

Richtige Pläne habe ich noch nicht. Ich werde mich neu einkleiden und natürlich eine riesige Party für meine Kumpels feiern, die mir hier die Daumen gedrückt haben. Den Rest lasse ich auf mich zukommen.

Wie gehen die nächsten Tage für sie weiter?

Zuerst muss ich direkt am Montag nach München. Da habe ich vier Wochen Schule.

schlag_den_raab_1ww_4076_

Interview und Fotos (c) ProSieben

Dieser Beitrag wurde unter Televisionäres abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.