Sex-Flatrate erregt Gemüter

In Stuttgart scheinen Bordelle mit Sex-Flatrates etwas ganz Neues zu sein. So schreibt z.B. der Nibelungen Kurier

In Fellbach bei Stuttgart eröffnete vor wenigen Wochen ein Bordell, das mit einer «Sex-Flatrate» für sich wirbt. Der Freier kann demnach bei einem Besuch des Clubs je nach Tageszeit einen festen Preis von 70 oder 100 Euro zahlen und dann beliebig oft die Dienste der Prostituierten in Anspruch nehmen. Solche Bordelle soll es auch in Heidelberg und in zwei anderen Bundesländern geben.

So so, sowas soll es auch noch woanders geben. Eine Google Suche liefert schlappe 57.700 Treffer.

In Berlin heißt es sogar

Berliner Bordell erfindet Sex-Flatrate

Die scheinen das Estrifi in Lage noch nicht zu kennen. Wenn ich mich richtig erinnere, gibt’s das schon seit bestimmt 2 Jahren. Und billiger ist es da allemal … kostet laut Preisliste (auf den verdunkelten Fenstern von außen gut sichtbar angebracht) nur 79,99 Euro. Dieser Preis ist – wie die Preise aller Flatrates, ob nun für’s Internet oder für’s Telefonieren – eine Mischkalkulation. Die Leistungen, die die sog. PowerUser in Anspruch nehmen (und dementsprechend mehr kosten) werden durch die ebenfalls gezahlten Entgelte der unterdurchschnittlichen User bzw. (um im Fachjargon zu bleiben) Freier wieder aufgefangen. Oder, um es mal mit den Worten der 26jährigen Geschäftsführerin eines Bordells, Patricia F., zu sagen

Die Masse macht’s. Mehr als zwei Mal schafft kaum ein Mann. Für die Flatrate gibt es nur das billigste Bier

Hier bei uns scheint das niemanden groß zu kümmern … Tja, wir sind halt nur die Lipper vom Lande …

Aber vielleicht wäre das ja auch bei uns ein schönes Kommunalwahl-Kampfthema. Das würde bestimmt für die ein oder andere Schlagzeile in den ortsansässigen Printmedien sorgen, wenn die Volksvertreter sich mal für die Rechte der armen Postangestellten Prostituierten einsetzen würden – und zudem noch dieses Schmuddelzeugs aus unserer anständigen Stadt verschwinden lassen. Dass mir nur später keiner jammert, wenn die Gewerbesteuereinnahmen wieder zurückgehen!

Dieser Beitrag wurde unter 32791 Lage - Lippe, Belangloses abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.