Und Twix heißt wieder Raider …

Erinnert ihr euch noch an eine Zeit, in der die einzige Möglichkeit, unterwegs etwas Musik zu hören – vom Radio jetzt mal abgesehen – der sog. Walkman™ war? Dieser schwere, Klinkerstein-ähnliche Kasten, mit dem man 15-20 Lieder von einer sog. Kassette abspielen konnte? Es gab weder die Möglichkeit, Gigabyteweise Musik zu speichern, noch konnte man ohne zu spulen ein Lied überspringen. Das Wort „Wiedergabeliste“ war noch gar nicht erfunden. Von WiFi und Bluetooth ganz zu schweigen.

Wenn eure Kinder in ein paar Jahren fragen, ob sie einen iPod bekommen, gebt ihnen doch erst mal einen Walkman aus einem alten, vergilbten Karton im Keller. Drückt ihnen ein paar Batterien in die Hand, die für 3 Stunden Musikgenuss ausreichen und sagt „So haben wir angefangen, so fängst Du auch an“. Die neidischen – oder verstörten – Blicke ihrer Klassenkameraden werden ihnen sicher sein.

Die BBC hat einen Feldversuch anlässlich des 30jährigen Jubiläums des Walkman gemacht und einen 13jährigen Schüler für eine Woche seinen iPod gegen einen Walkman tauschen lassen. Es gab nicht nur negatives zu berichten …

Dieser Beitrag wurde unter Belangloses abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.