Comme si, KOMSA!

Die KOMSA Kommunikation Sachsen AG ist auf dem Abmahntrip. Wie z.B. das Blog 100Partnerprogramme.de berichtet (aber auch noch einige andere), flattern aktuell Abmahnungen in der bekannten Form

Wir haben Sie daher aufzufordern […] bis zum […] einzustellen. Weiterhin haben wir Sie aufzufordern, aufgrund der Verletzung […] eine strafbewehrte Unterlassungserklärung […] abzugeben. […]. Wir fordern Sie auf […] Sollten Sie diese letzte Gelegenheit zur gütlichen Einigung des Sachverhalts nicht wahrnehmen, werden wir unsere Rechte bei Gericht […].

wegen unautorisierter Nutzung des KOMSA Firmenlogos in die Email-Postkästen von diversen Webseiten. Interessanterweise alles Webseiten, auf denen Werbebanner geschaltet sind – die jedoch rein gar nichts mit KOMSA zu tun haben.

Was war passiert?

Die haben einen Adblocker installiert und statt der Werbung wird ein KOMSA-Logo ausgeliefert. […] Also – kurz zusammengefasst: Nur bei denen auf den Firmen-PCs erscheint das eigene Firmenlogo anstatt eines Werbebanners, wenn man Andrés oder unsere Website besucht. Und wahrscheinlich auf zigtausend anderen Websites auch.

Durch einen Link im lawblog wird das ganze sicherlich noch etwas breitergetreten. Wie heißt es dort so schön

Heißer Kandidat für die misslungenste Abmahnung des Jahres

(Update 22.01.2010 12:34 Uhr) Katja Förster, die Unternehmenssprecherin der Firma KOMSA, hat auf meine Anfrage nach einem Kommentar bezüglich der Abmahnungen geantwortet.

hierbei handelt es sich um einen bedauerlichen unternehmensinternen Fehler. Wir haben die Abmahnungen bereits gestern umgehend schriftlich zurückgezogen und uns bei den entsprechenden Personen entschuldigt.

Diese Email dürfte Sie wohl mittlerweile dem ein oder anderen Blogger geschickt haben …

hierbei handelt es sich um einen bedauerlichen unternehmensinternen Fehler. Wir haben die Abmahnungen bereits gestern umgehend schriftlich zurückgezogen und uns bei den entsprechenden Personen entschuldigt.
Dieser Beitrag wurde unter Internetz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Comme si, KOMSA!

  1. Pingback: komsa mahnt ab wegen adblocker | nicht aufregen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.